Fissurenversiegelung

Fissuren sind feine, aber mitunter tiefe Rillen und Vertiefungen der Backenzähne. Mit normalen Reinigungsmethoden sind sie kaum sauber zu halten, da die Borsten der Zahnbürste nicht bis in die Tiefen hinein dringen können. Schmutz und Bakterien können sich hier ungehindert ansiedeln und führen zu Karies.

Bei der Fissurenversiegelung reinigt der Zahnarzt die Zähne und Rillen gründlich und rauht die Oberfläche leicht an. Dann werden die Furchen mit einem Kunststoff aufgefüllt, damit keine weiteren Bakterien in den Zahn eindringen können.

Man sollte mit der Fissurenversiegelung schon in jungen Jahren ab 6 Jahren beginnen, damit die Zähne von Anfang an geschützt sind. Bei Erwachsenen empfiehlt sich auch häufig eine Versiegelung der Front- und Eckzähne.

GAP-Prevent