Fluorid für die Zähne

Neben der professionellen Zahnreinigung ist die Fluoridierung der beste Schutz vor Karies. Der Zahnschmelz wird remineralisiert und gestärkt und ist damit bestens gegen Säuren und Zuckerattacken gewappnet.

Fluoride sind in Nahrungsmitteln vorhanden, was jedoch häufig nicht ausreicht. Zur Fluoridaufnahme über Nahrungsergänzungsmittel bestehen unterschiedliche Meinungen. Schwere Krankheiten treten dadurch nicht auf, jedoch wird häufig eine fleckenartige Verfärbung der Zähne (Zahnfluorose) beobachtet.

Die Fluoridierung durch den Zahnarzt hingegen gilt einhellig als sinnvoll. Lacke, Lösungen oder Gele können direkt auf den Zahn aufgetragen werden. Wenn die Anwendungshinweise eingehalten werden, sind auch die im Handel erhältlichen Gele zu empfehlen.

GAP-Prevent